Foodist

foodistAndreas Brandt, Alexander Djordjevic und Ole Schaumberg aus Hamburg pitchen Foodist. Das Startup versendet zahlreiche internationale Feinkost-Lebensmittel im Abo. Die Delikatessen aus aller Welt werden in monatlichen Abo-Boxen zusammengestellt.Je sechs bis acht Delikatessen von kleinen und mittelständischen Manufakturen aus ganz Europa gibt es für monatlich 24 EUR. Zum Schlemmen und Entdecken sollen die Lebensmittel einladen. Ein Magazin mit Hintergrund-Geschichten und Rezepten sowie ein Online-Gourmetshop runden das Angebot ab. Mit dem Kapital der Löwen möchten die drei Gründer gerne ins Ausland expandieren.

Kapitalgesuch

Gesuchtes Kapital 125.000 €
Beteiligungsquote  5%
Unternehmensbewertung 2.500.000 €

Aktuelle Produkte in der Sendung: Fensterschnapper ab 21,46 € | Tastillery Geschenkboxen ab 44,00 € | KeDDii Scoop Katzenstreuschaufel ab 14,99 € | 3bears Porridge ab 18,90 € | Yummynator Fressnapf ab 16,46 € | HappyPo Reise-Bidet ab 24,90 € | Tukluk Spielmatten ab 199,99€ |  Rokittas Rostschreck ab 18,90€ | Blinkerhandschuh ab 24,99 € | Parodont Zahnfleisch-Creme ab 6,02 € | Pony Puffin  anschauen | Fried Elements Tür-Hilfe-Set ab 15,49 € | RubberBüx Festivalhose ab 39,95 € | happy brush Schallzahnbürste ab 49,90 € | Veluvia Kapseln ab 49,99 € | ProtectPax Displayschutz ab 15,99 €  | Go Simply Heckklappenöffner ab 22,22€

Foodist Box September (Quelle: foodist.de)Mit Foodist wagt sich nach Meine Spielzeugkiste erneut ein Abo-Commerce Modell in der Höhle der Löwen. Wie wird Online-Experte Frank Thelen das Geschäftsmodell beurteilen, wo doch zuletzt so einige Subscription Modelle gescheitert sind? Können die Gründer Feinschmecker Vural Öger von ihrer Idee überzeugen?

Zum Zeitpunkt der Aufzeichnung hatte Foodist bereits 1.600 regelmäßige Abonnenten seiner Überraschungs-Feinschmecker-Boxen. 45.000 Euro Monatsumsatz wurden damit im Februar 2014 generiert bei 320.000 Euro Jahresumsatz im Vorjahr. Der Deckungsbeitrag 1 beträgt rund 7 Euro je Box. Lencke Wischhusen  und Judith Williams sind begeistert von der Qualität der Nahrungsmittel. Auch Frank Thelen und Jochen Schweizer sind begeistert von dem Geschäftsmodell. nur für eine Internationalisierung finden sie den Zeitpunkt eigentlich zu früh. So auch Vural Öger. 5 Prozent der Anteile sind ihnen außerdem zu wenig.

amazonFoodist Gentlemen Box 
8 hochwertige Delikatessen aus Deutschland, England und Italien
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Folge 9
ab EUR 34,90 inkl. Versand
amazonFoodist Ladies Box 
7 hochwertige Delikatessen aus Litauen, Frankreich, England und Deutschland
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Folge 9
ab EUR 34,90 inkl. Versand

Angebot der Löwen

Investment 125.000 €
Beteiligungsquote 25%
Unternehmensbewertung 500.000 €

Frank Thelen und Lencke Wischhusen machen den Gründern ein Angebot von 125.00 Euro für 25 Prozent des Unternehmens. Die anderen Löwen überlassen den beiden das Feld. Die aber weisen das Gegenangebot der Gründer mit 7,5 Prozent Beteiligung energisch zurück und steigen dann ebenfalls aus.

Was wurde anschließend aus Foodist?

Innerhalb von 11 Stunden nach der Ausstrahlung hatte Foodist seinen geplanten Monatsumsatz erreicht. Eine Million Seitenaufrufe hatte der Webshop verzeichnet und der finale Monatsumsatz von 300.000 Euro reichte an den Vorjahresumsatz heran. Die Zahl der Abonnenten wuchs von 2.000 bei Ausstrahlung auf 8.000 Kunden. 1,5 Millionen Euro Kapital fürs Wachstum sammelte Foodist in drei Runden via Crowdinvesting auf der Plattform Companisto. Außerdem nahm das Unternehmen am Accelerator-Programm von ProSiebenSat.1 teil.  2016 folgte der Verkauf des Unternehmens an Ströer und somit der erste Exit eines DHDL-Unternehmens. Foodist beschäftigt rund 35 Mitarbeiter.

Foodist Boxen kaufen

amazonFoodist Gentlemen Box 
8 hochwertige Delikatessen aus Deutschland, England und Italien
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Folge 9
ab EUR 34,90 inkl. Versand
amazonFoodist Ladies Box 
7 hochwertige Delikatessen aus Litauen, Frankreich, England und Deutschland
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Folge 9
ab EUR 34,90 inkl. Versand

Foodist im Video

Wie schon meine Spielzeugkiste und auch mycleaner wurde Foodist via Crowdinvesting finanziert. Dabei können User Online in Unternehmen investieren und werden langfristig an deren Gewinnen beteiligt.

Weitere Pitches von Crowdinvesting-Projekten gibt es auf www.pitch-slam.de

Ähnliche Kandidaten

Alle „Höhle der Löwen“-Kandidaten aus der Kategorie Essen, Kochen & Ernährung: 3BearsAnkerkraut | Bone BroxBrad Brat | BrotlieblingBug BreakDasKaugummi | Erdbär – Freche Freunde | fit tasteFoodist | Frizle | frooggies | Gesund & Mutter | Good EggwhitesGourmetfix | Grillido | Happy CheezeHeimatgutkajnok| littlelunch | Lizza | Luicella’s Ice CreamMexican Tears | Mind Cookies | MioOlioMy CHIPSBOXMy Schoko WorldProtero | Suck It | Try FoodsTwins Fitness | VeggiePur | VeluviaVepura



Teilnehmer der Sendung vom 14.10.2014 mit den Kandidaten Clicc | ice2go | KleidereiFoodist sowie einem Rückblick auf Beli Luu | Crispy Wallet | Knüppelknifte | Le Petit RaisinMeine Spielzeugkiste | Mexican TearsMusicWorks | PfandringVepura

amazonDas Buch zur Sendung
„Erfolgreich Unternehmen Gründen“

von Felix Thönnessen | Redline Verlag
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version
amazondhdl-spiel
Das Brettspiel zur Sendung
„Die Höhle der Löwen“

3-6 Spieler ab 12 Jahren | von Noris Spiele
ab EUR 17,19 zzgl. Versand

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *