Lencke Steiner

Lencke Wischhusen
Lencke Wischhusen (© VOX/Boris Breuer)

Lencke Steiner (* 6. September 1985 als Lencke Wischhusen in Bremen) ist eine deutsche Unternehmerin, Geschäftsführerin der W-Pack Kunststoffe GmbH & Co. KG und seit 2012 Bundesvorsitzende des Wirtschaftsverbandes „Die Jungen Unternehmer – BJU“. Seit 2015 ist sie FDP-Politikerin und Vorsitzende ihrer Fraktion in der Bremer Bürgschaft.

Lencke Wischhusen möchte […] die Gründerkultur durch Venture Capital, ihr Netzwerk und adäquate Beratung nicht nur weiter entwickeln, sondern das Gründen insgesamt attraktiver machen. Die Kultur der eigenverantwortlichen Gründung muss in Deutschland mehr forciert und etabliert werden: Sie bildet als essentieller Bestandteil des Mittelstands das Rückgrat der Deutschen Wirtschaft und ermöglicht neue Sternstunden. (Quelle: lencke-wischhusen.de)

Lencke Steiners Investments

Puschy InvestmentLencke Steiner, die seit ihrer Kindheit liebevoll „Puschy“ genannt wird, investiert über Ihre Beteiligungsfirma Puschy Investment. Aufgrund ihres Hintergrunds ist sie die Expertin für Verpackungen und Verbundstoffe. Während der Ausstrahlung der Sendung wurde Lencke Steiner von Branchen-Magazinen und der Startup-Szene immer wieder für ihr zurückhaltendes und risikoscheues Investitionsverhalten kritisiert.

Sendung Unternehmen Investment Beteiligung
Staffel 1 Folge 1 Crispy Wallet 50.000 € 20%
Staffel 1 Folge 8 Calmdura 60.000 € 10%
Staffel 2 Folge 2 BABO blue 50.000 € 12,6%
Staffel 2 Folge 4 Scoo.me 100.000 € 30%
Staffel 2 Folge 7 Dinnery 50.000 € 13%
Staffel 2 Folge 8 Die Bademeisterei 166.667 € 10%
Staffel 2 Folge 10 Kleine Prints 40.000 € 30%

Einige der Deals kamen nach der Sendung nicht zustande. Lencke Steiner beteiligte sich ausschließlich an den beiden Startups Crispy Wallet, welches zwischendurch insolvent war und von den Gründern aus der Insolvenzmasse gekauft wurde, und BABO blue. Obwohl Lencke Steiner von vielen für ihre zurückhaltende Investment-Strategie gescholten wurde, lag sie bei ihrem Rückzug aus der Höhle der Löwen in der tatsächlich investierten Summe von 100.000 Euro nur geringfügig hinter Vural Öger und Judith Williams.

BABO blue

BABO blue

Von Bier wird man blau. Das Bier-Mixgetränk BABO blue von Robin Stein, Hans-Kaspar Mayer, Ludwig Gerlinger, Josef Kimberger und Patrick Loy aus Freising ist allerdings selbst auch blau. Das Mixgetränk mit 60 Prozent Bier und 40 Prozent Heidelbeeren, B...
CrispyWallet

CrispyWallet

Crispy Wallet stellt stylische Portemonnaies, Laptop- und Smartphone-Schutzhüllen aus recycleter Kunstfaser ("Tyvek® ") her. Crispy Wallet soll vor allem eine umweltverträgliche Alternative zu traditionellen Materialien wie Leder bieten. Die wa...

Vor der Höhle der Löwen

Lencke Wischhusen
Lencke Wischhusen (Quelle: lencke-wischhusen.de)

Vor Ihrem Engagement bei der Höhle der Löwen ist Lencke Wischhusen noch nicht als Business Angel oder Investorin in Erscheinung getreten. Lencke Wischhusen absolvierte eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau, ein duales Studium der „Business Administration“ an der Akademie der Wirtschaft und studierte Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Unternehmensführung.

Heute ist Wischhusen gemeinsam mit ihrem Vater Geschäftsführerin der W-Pack Kunststoffe GmbH & Co. KG, eines von mehreren Unternehmen der Familie Wischhusen. W-Pack Kunststoffe bietet ganzheitliche Verpackungskonzepte für Konzerne als auch klassische Standardware in Kleinmengen und erzielt damit einen Jahresumsatz von zirka 15 Millionen Euro und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter an fünf Standorten. Wischhusen wurde 2010 in die Geschäftsführung des 1961 gegründeten Familienunternehmens berufen.

Seit 2006 ist Lencke Wischhusen Mitglied des Wirtschaftsverbandes „Die Jungen Unternehmer – BJU“ und stieg dort 2009 zur Landesvorsitzenden Bremen/Niedersachsen und 2012 zur Bundesvorsitzenden auf. 2013 erhielt sie den „Hanse-Preis Deutschland“ für gesellschaftspolitisches Engagement. Für ihre Teilnehme an der Sendung „Die Höhle der Löwen“ gründete sie die Beteiligungsgesellscchaft Puschy Investment.

2015 entschied sich Lencke Steiner, die in diesem Jahr bereits für die FDP als Spitzenkandidatin in die Bremer Bürgerschaft einzog, sich voll auf ihre politische Karriere zu konzentrieren. Sie zog sich daher aus der Höhle der Löwen zurück.

amazonDas Buch zur Sendung

Erfolgreich Unternehmen Gründen
von Felix Thönnessen | Redline Verlag
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

amazondhdl-spiel
Das Brettspiel zur Sendung
„Die Höhle der Löwen“

3-6 Spieler ab 12 Jahren | von Noris Spiele
ab EUR 20,94 zzgl. Versand

Lencke Steiner im Video

Lencke Steiner blickt für „Die Jungen Unternehmer“ ins Jahr 2014.

Der Lebenslauf von Lencke Steiner

  • 1985 Geburt am 6. September in Bremen
  • 2004 Außendienst Hinrich Böttjer GmbH & Co.KG / duales Studium der „Business Administration“ an der Akademie der Wirtschaft
  • Abschluss des Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Unternehmensführung
  • 2009 Geschäftsführerin der W-Pack Kunststoffe GmbH & Co. KG
  • 2012 Bundesvorsitzende des Wirtschaftsverbandes „Die Jungen Unternehmer – BJU
  • 2013 „Hanse-Preis Deutschland“ für gesellschaftspolitisches Engagement
  • 2014 Hochzeit und Annahme des Nachnamens Steiner
  • 2014-2015 Investorin bei „Die Höhle der Löwen“
  • 2016 Konzentration auf die politische Karriere

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *