Carsten Maschmeyer

carsten-maschmeyer-grossCarsten Maschmeyer (*8. Mai 1959 in Bremen) ist Finanzunternehmer und Milliardär. Der Bremer, der mit der Schauspielerin Veronica Ferres verheiratet ist, zählt zu den reichsten Deutschen. Seit 2016 ist der nicht unumstrittene Unternehmer Mitglied der Jury bei „Die Höhle der Löwen“. Dafür hat er extra eine Investmentgesellschaft gegründet, mit der er sich an Startups beteiligt-

„Sony und VOX wollten mich unbedingt haben. Sie wollten einen weiteren Löwen, der tatsächlich brüllen kann. Und über das notwendige Kapital verfügt“ (Quelle: bild.de)

„Für mich gibt es keine guten Unternehmen, sondern nur gute Unternehmer.“ (Quelle: carsten-maschmeyer.de)

Carsten Maschmeyers Investments

Extra für die Sendung gründete Carsten Maschmeyer seine Frühphasen-Beteiligungsgesellschaft Seed & Speed GmbH. Die Gründer, die er fördert, können auf sein 15-köpfiges Team aus Spezialisten für Vertrieb, Internet und Finanzen zugreifen. Maschmeyer investierte aber auch schon vor seiner Phase als DHDL-Juror. Mit ALSTIN ist er unter anderem an Blacklane, pflege.de, Barzahlen und Orderbird beteiligt. Beide unternehmen sind Teil der Maschmeyer Group.

Sendung Unternehmen Investment Beteiligung
Staffel 3 Folge 1 Limberry 125.000 € 10%
Staffel 3 Folge 2 Blufixx 200.000 € %

Schon vor der dritten Staffel wurde bekannt, dass Maschmeyer sich im Rahmen der Sendung eine Beteiligung an Blufixx sicherte.

Blufixx

Blufixx

Blufixx ist der neue revolutionäre Super-Kleber, der mit einem Modelierstift auftragbar und lichthärtend ist. Der Bluefix-Stift beinhaltet einen Spezial-Flüssigkleber, mit dem sich Glas, Metall und Stein oder Kunststoff und Holz kleben lassen. Das bes...
Limberry

Limberry

Limberry ist nicht nur ein Trachtenmode-Label sondern zugleich auch Deutschlands größter Onlineshop für Premium-Trachtenmode vieler renommierter Trachtendesigner. Die Firma von Dr. Sibilla Kawala  aus Hamburg besteht schon seit 2010 und war als Mode...

Vor der Höhle der Löwen

Carsten Maschmeyer ist vielen Deutschen als sehr umstrittener Unternehmer bekannt. Seine Karriere begann bereits während des Medizinstudiums, als er erstmals in Kontakt mit der Finanzbranche kam. Maschmeyer begann im Vertrieb der OVB Vermögensberatung AG und war so erfolgreich, dass er sein Studium abbrach. Schnell stieg er zum Landesdirektor auf, bevor er 1987 das Unternehmen verließ.

Wohlhabend war Maschmeyer bereits, als er die Mehrheit am Allgemeinen Wirtschaftsdienst (AWD) übernahm. Er trieb die Internationalisierung und das Wachstum voran und heiratete Bettina Lange, seine Assistentin und Schwester des Unternehmensgründers Kai Lange, mit der er in den folgenden Jahren zwei Söhne zeugte. Im Jahr 2000 folgte der Börsengang, 2007 der Exit des Unternehmens an die Swiss Life.

2009 bekam Maschmeyer von der Universität Hildesheim die Ehrendoktorwürde verliehen. Dass Maschmeyer kurz zuvor eine größere Geldsumme gespendet hatte, rief sogar kurzfristig die Staatsanwaltschaft auf den Plan, die den Anfangsverdacht der Korruption jedoch nicht bestätigt sah.

Die Zeit des AWD führte zu Maschmeyers zweifelhaftem Ruf. Es gab kritische Stimmen aus den Reihen der freien Vertriebsmitarbeiter und Handelsvertreter über hohe Kosten für die Nutzung der AWD-Infrastruktur auch bei Nicht- oder Wenignutzung. Ebenso gab es einen Vorwurf des österreichischen Vereins für Konsumenteninformation (VKI), der nach Medienberichten bis zu 34.000 Fälle angeblich geschädigter Kunden anführt. Im Immobilienbereich sollen Kunden bewusst oder zumindest fahrlässig falsch beraten worden sein.

Maschmeyer, der nach dem Verkauf der Anteile an die Swiss Life, in deren Verwaltungsrat saß, zog sich 2011 nach Bekanntwerden der Vorwürfe aus diesem zurück. Die Staatsanwaltschaft stellte laut Berichten des Stern Strafanzeige und im folgenden gab es etliche negative Medienberichte, gegen die Maschmeyer rechtlich vorgehen ließ. Dieses Verhalten wiederum, das sich auch gegen die beteiligten Journalisten richtete, rügte der Deutsche Journalisten-Verband (DJV). Maschmeyer gab an, lediglich eine Diffamierung seiner Tausenden von Mitarbeiter verhindern zu wollen und sich persönlich von der Presse zu Unrecht verfolgt zu fühlen.

Etwa zur gleichen Zeit 2010 bis 2013 führte Maschmeyer zusammen mit Bernd Rürup die MaschmeyerRürup AG, die Banken, Versicherungen und Regierungen bei der Alters- und Gesundheitsvorsorge beriet. Maschmeyers Verstrickungen in die Politik waren ein weiterer Diskussionspunkt um seine Person. Er ist eng befreundet mit Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder und Alt-Bundespräsident Christian Wulff aus deren Zeiten als NRW-Ministerpräsidenten. Maschmeyer förderte er 1998 Schröders Wahlkampf mit einer privat finanzierten Werbeanzeige und erwarb 2014 die Rechte an Schröders Memoiren für 2 Millionen Euro.

Auch eine Anzeigenkampagne für Christian Wulffs Interviewbuch „Besser die Wahrheit“ wurde von Maschmeyer finanziert und sein Name tauchte in der Kredit-Affäre des Bundespräsidenten auf. Später klärte sich jedoch auf, dass ein strittiger Kredit entgegen den Gerüchten nicht von Maschmeyer sondern von Edith Geerkens gegeben wurde und Wulff für seinen Aufenthalt in Maschmeyers Ferienanlage regulär gezahlt hatte.

Als Carsten Maschmeyer 2014 die Schauspielerin Veronica Ferres heiratete, wurde sein Vermögen bereits auf eine Milliarde Euro geschätzt. Als seine Teilnahme an der Sendung „Die Höhle der Löwen“, in der er ab 2016 Vural Öger ersetzt, bekannt wurde, kritisierten viele Zuschauer die Besetzung Maschmeyers und drohten mit Boykott der Sendung. Zugleich führte die umstrittene Personalie und die Kontroverse jedoch auch zu einer größeren Bekanntheit des TV-Formates.

amazonDas Buch zur Sendung

Erfolgreich Unternehmen Gründen
von Felix Thönnessen | Redline Verlag
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

amazondhdl-spiel
Das Brettspiel zur Sendung
„Die Höhle der Löwen“

3-6 Spieler ab 12 Jahren | von Noris Spiele
ab EUR 20,94 zzgl. Versand

Carsten Maschmeyer in der Videovorstellung

Der Lebenslauf des Carsten Maschmeyer

  • 1959 geboren in Bremen am 08. Mai
  • 1978 Abitur
  • 1979 Bundeswehr
  • 1980-1982 Medizinstudium
  • 1980 Vertrieb bei der OVB Vermögensberatung AG
  • 1983-1987 Landesdirektor bei der OVB Vermögensberatung AG
  • 1988 Kauf der Mehrheit am Allgemeinen Wirtschaftsdienst (AWD)
  • 1989 Hochzeit mit Bettina Lange
  • 2000 Börsengang des Allgemeinen Wirtschaftsdiensts (AWD)
  • 2007 Verkauf AWD an Swiss Life
  • 2008 Beteiligung an Swiss Life
  • 2009 Wechsel in den Swiss Life Vorstand
  • 2009 Scheidung von Bettina Lange und Beginn einer Beziehung mit Veronica Ferres
  • 2009 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Hildesheim
  • 2010 – 2013 MaschmeyerRürup AG zusammen mit Bert Rürup
  • 2011 Wirbel um den AWD, Kritik von Verbraucherverbänden, Einleitung von Strafverfahren gegen Maschmeyer und AWD, Rechtsstreitigkeiten mit Journalisten, Rückzug aus dem Swiss Life Vorstand, Kreditaffäre um Christian Wulff
  • 2012 Buch „Selfmade – erfolg reich leben“
  • 2014 Hochzeit mit Veronica Ferres
  • 2016 Buch „Die Millionärsformel“
  • 2016 Investor bei „Die Höhle der Löwen“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *