ReMoD MovEAid

remod-logoMovEAid, auch ReMoD, ist eine elektronische Gehhilfe für halbseitig Gelähmte. Entwickelt wurde das künstliche Gleichgewichtsorgan von Anna Vonnemann für ihre Tochter Dindia Gutmann, die bereits als Embryo einen Schlaganfall erlitt. Die Diagnose der Ärzte, die eine Zukunft im Rollstuhl beschrieb, wollte die Mutter nicht hinnehmen und steckte all ihre Leidenschaft in die Entwicklung einer Gehhilfe.

dindia-moveaid-remodTatsächlich verschlechterte sich der Zustand der Tochter im Laufe der Jahre zusehends.  Sie hatte Probleme zu stehen und Treppen zu laufen. Bis ihre Mutter eines Tages den Prototypen des Remember Motion Device (kurz ReMoD) entwickelte. Das Bio-Feedback-Gerät merkt es, wenn sich die Körperhaltung verschlechtert und sendet elektronische Feedback-Signale an seine Trägerin.

Das Gerät ist klein, alltagstauglich und kann direkt am Körper getragen werden. Es eignet sich für Patienten mit Hemiparese oder Skoliose, also halbseitigen Lähmungen und Seitabweichungen der Wirbelsäule. Von den 260.000 Menschen, die jährlich in Deutschland einen Schlaganfall erleiden, behält rund die hälfte eine halbseitige Lähmung zurück. Neben den Patienten werden auch Physiotherapeuten angesprochen. Bereits im ersten Einsatz zeigte der Prototyp Wirkung und Tochter Dindia konnte wieder deutlich besser laufen. Gemeinsam mit der TU Berlin entwickelte Anna Vonnemann das Gerät zur Marktreife weiter. Ihre Tochter führt heute ein weitgehend normales Leben.

Kapitalgesuch

Gesuchtes Kapital 200.000 €
Beteiligungsquote 20%
Unternehmensbewertung 1.000.000 €

Aktuelle Produkte in der Sendung: Fensterschnapper ab 21,46 € | Tastillery Geschenkboxen ab 44,00 € | KeDDii Scoop Katzenstreuschaufel ab 14,99 € | 3bears Porridge ab 18,90 € | Yummynator Fressnapf ab 16,46 € | HappyPo Reise-Bidet ab 24,90 € | Tukluk Spielmatten ab 199,99€ |  Rokittas Rostschreck ab 18,90€ | Blinkerhandschuh ab 24,99 € | Parodont Zahnfleisch-Creme ab 6,02 € | Pony Puffin  anschauen | Fried Elements Tür-Hilfe-Set ab 15,49 € | RubberBüx Festivalhose ab 39,95 € | happy brush Schallzahnbürste ab 49,90 € | Veluvia Kapseln ab 49,99 € | ProtectPax Displayschutz ab 15,99 €  | Go Simply Heckklappenöffner ab 22,22€

moveaid-remod

Das Prinzip des Bio-Feedback-Geräts ist schnell erklärt:

  • In Echtzeit werden Haltungs- und Bewegungsfehler ausgewertet
  • Das künstliche Gleichgewichtsorgan gibt Informationen weiter, die lähmungsbedingt vom Körper sonst nicht wahrgenommen werden
  • Elektrische Impulse stimulieren den Träger zur Herbeiführung einer Haltungsänderung

Finanziert ist ReMoD bisher durch das EXIST Gründerstipendium. Das Patent wurde bereits 2013 erteilt und seither in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin weiterentwickelt. Durch den Auftritt in der Höhle der Löwen erhoffen sich Mutter und Tochter nicht nur eine Finanzierung, um das Medizinprodukt besser vermarkten zu können sondern auch das Know How der Löwen. Auch sollen die Fernsehzuschauer für das Leiden sensibilisiert und auf die mögliche Lösung aufmerksam werden.

Das Mutter-Tochter-Gespann hinterlässt tiefen Eindruck bei den Löwen. Einen Track Record für Medizinprodukte hat keiner der Anwesenden, aber Löwe Ralf Dümmel verfügt über eine breite Erfahrung in der Produktentwicklung.

ReMoD im Video

ReMoD suchte im September 2016 via Crowdfunding auf IndieGoGo nach Kapital, um die Zulassung des MoveAid als Medizinprodukt zu finanzieren.

Ähnliche Kandidaten

Alle „Höhle der Löwen“-Kandidaten aus der Kategorie Erfindungen: 3aART | Abfluss-Fee | BlinkerhandschuhBügel-ClouBuddy WatcherCalmduraCatewalker | Chirotractor | Dental Power SplintFOVEAhand+fussHolzhackhilfe | HolzpostKickbaseMag’n’Tie | Marvel BoyMedCooling | MoveAid / ReMoDPfandring | Plöpper | SensoPro Trainer | Soundbrenner Pulse |  Toby Rich | TwinBottle | Zei°

Teilnehmer der Sendung vom 05.09.2017 mit den Kandidaten MoveAid | Hearts for Heels | ProtectPax | Otto Wilde Grillers | Luicella’s Ice Cream sowie mit einem Rückblick auf die vergangenen Staffeln.
amazonDas Buch zur Sendung
„Erfolgreich Unternehmen Gründen“

von Felix Thönnessen | Redline Verlag
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version
amazondhdl-spiel
Das Brettspiel zur Sendung
„Die Höhle der Löwen“

3-6 Spieler ab 12 Jahren | von Noris Spiele
ab EUR 17,19 zzgl. Versand

Bilder: hemiparese-therapie.de

15 Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe die heutige 5.9.2017 Sendung verfolgt und bin bei der Präsentation von ReMoD begeiszert hängen geblieben.
    Ich lebe in Österreichund bin auch eine Berlinerin, das nur nebenbei.
    Ich übe den Beruf Medizinproduktberaterin aus und wäre sehr interesiert das Produkt gerne hier Österreich weit bei der Vertreibung , sptich für Patienten mit dieser Problematik zu helfen und dieses Medizinprodukt wenn es dann zugelassen ist an Ärzte und Kliniken vorzustellen.

    Es würde mich freuen eine Nachricht zu bekommen.
    verbleibe mit freundlichen Grüßen
    Baerbel Engel

  2. Wir haben den Beitrag auf VOX mit Interesse verfolgt. Meine Frau leidet wegen einer Muskeldystrophie an einer Gleichgewichtsstörung. Könnte dieses Gerät auch hierfür verwandt werden? Als nächste Frage wäre kann es auch bei einer MS-Erkrankung (Tochter sitzt bereits im Rollstuhl) eingesetzt werden. Es wäre sehr hilfreich, wenn Sie uns mitteilen können, wie wir zu weiteren Information gelangen können. Besonders ist auch von Interesse welche Planungsschritte bei Ihnen vorgesehen werden und wann ein solches Gerät zur Verfügung gestellt werden kann. Dies sind sicherlich viele Fragen, aber wir sehen hier eine Möglichkeit den beiden genannten Personen hiermit zu helfen. Dankbar wären wir auch, wenn hier die Planungsschritte sowie den Stand der Entwicklung, Vertrieb z.B. in einem Newsletter nachgelesen werden könnten.
    Vielen Dank im Voraus

  3. Guten Tag,
    gibt es eine Möglichkeit, den Prototypen auszuprobieren. Beim Anschauen Ihres Videos bekommt man Herzklopfen und Hoffnung. Meinen Sie, dass Ihr Gerät auch 16 Jahre nach einem Schlaganfall helfen kann? Auch bei Lähmungen an Arm und Bein?

  4. Wenn dieses Gerät so gut ist, warum hat sich noch kein Pharmaunternehmen dafür interessiert. #Glaubwürdigkeit.

  5. ReMuD
    Toll!!! Ich habe ebenfalls eine Gang-und Gleichgewichtsataxie und es kann mir ich helfen.
    Mit wem kann ich Kontakt aufnehmen ?

  6. Vor 35 Jahren erlitt ich einen Schlaganfall nach Aneurysmaoperation am Kleinhirn, seitdem inkomplette Halbseitenparese links. Gezielt behandelt wurde ich mit Reizstrom und Hydrotherapie, eine Vierzellenwassertherapie die verschieden durchgeführt werden kann, entweder im Vollbad oder Unterschenkel und Unterarme im Wasserbad und 1 Halsmanschette.
    Wechselduschen Heiß-Kalt, die Muskeln werden erweitert und wieder zusammen gezogen was die Hemiparese lindert. Diese Behandlungen müssen aber immer durchgeführt werden, bleibt die Parese unbehandelt bzw. fällt die Therapie weg verschlechtert sich wieder die Parese und Alles bisher Körperlich Erreichte geht zurück, so wie es bei mir seit 25 Jahren der Fall ist. Die Therapieinriichtung wurde 1992 geschlossen von der AOK erhate ich keine Antwort wo die Behandlungen durchgeführt werden könnten. Paresen sind verschieden. Ich glaube nicht, daß das Move Aid für jeden Schlaganfallpatienten geeignet ist. 1982 war ich einer der 1. Patienten der in einer Rehaklinik für Schlaganfälle in der Ex-DDR war, Dank einer Fachärztin für Neurologie der Universitätsklinik Leipzig, wo ich stationär behandelt wurde nach der OP mich dorthin überwiesen..Ich war körperlich wieder soweit hergestellt, daß ich wieder allein mit Bus und Bahn fahren konnte, was seit 12 Jahren icht mehr möglich.

  7. Seit Jahren kämpfe ich vor dem Sozialgericht wegen behindertgerechtem Badumbau, das Gericht will mir eine““Dusche“ aufzwingen obwohl ich zusätzlich links noch blind und an Epilepsie leide, Gleichgewichtstörungen.
    Seit 2001 Badumbau genehmigt, Rechtsanwalt Mandat entzogen, kein Fachanwalt für Schwerbehinderten-Sozialrecht, aber von der DAS Versicherung benannt. Amtsgericht beantragte Schmerzensgeld gegen AOK Hessen, brauche Fachanwalt aufgrund Beschwerde in nächster Instanz.
    Deutschland ist kein Sozialstaat, Richter oft unkompetent für schwerbehinderte Menschen und deren Erkrankung. Auch werden Vertreter Der AOK zum Gericht geschickt ohne Kenntnis der Sache!
    Traurig und fragwürdig für mich ist, daß Frau Merkel das Sozialsystem der Ex-DDR nicht kannte, sonst würde sie das in Deutschland ändern. Sozialsystem und Gesundheitswesen sind zwei paar Schuhe und nicht zu vergleichen. Niemand mußte hungern und frieren, Arbeitslose nicht auf der Straße, Kinder gut behütet.

  8. In Beruf und Gesellschaft wurde ich nicht integriert, 2005 mußten wir aus einer behindertgerechten Sozialwiohnung raus weil ich nicht im Rollstuhl sitze, Wohnung sollte saniert werden, Sozialwohnung teilte schriftlich mit, daß Fußbodenerneuerung übernommen wird,(Kopie ds.Schreibens), GWH streitet ab, entsorgte ohne unsere Kenntnis neue Einbauküche u.a. Gegenstände schickte uns Rechnungen. Was ich seit 31 Jahren im „Westen“ Deutschlands erlebe mit versch. Behörden, Unternehmen, Rechtsanwälten ist nur Betrug und Abzocke, Verletzung der Ehre und Würde aufrichtiger „Menschen“; Rechnungen flattern nach Jahren ins Haus, obwohl diese längst bezahlt vor 5 Jhren und noch länger zurück liegend. Ständig wird gedroht mit Inkassobüros. Alle Nachweise seit 1986 noch vorhanden. Weigere ich mich zu zahlen, wurde mir die „Betreuungsbehörde““ geschickt.
    Von einem leitenden Nervenarzt Hessens wurde mir mitgeteillt, wie es möglich sein kann, daß eine „Hirnopierte“ korrekte Briefe schreiben kann. Ich bin Mutter von 3 Kindern und kämpfe mich seit 1982 zurück ins Leben, konnte nach meiner Gehirn-OP nicht mehr lesen,sprechen,schreiben, saß im Rollstuhl.
    Was muß ich mir noch alles bieten lassen, mit meinem Restttumor im Gehirn? 11 Rechtsanwälte alle unfähig,meine Interessen zu vertreten,für mein Recht sich einzusetzen. Ich stand vor meiner OP mit beiden Beinen fest im Leben, hatte zwei Jobs, kannte Recht und Gesetz und mußte nicht vor Gerichten klagen. Die Ex-DDR mußte ich verlassen aufgrund meiner Westkontakte zu Ärzten in der BRD seit 1983, ich mundtot gemacht werden sollte durch zweite Gehirn-OP. Für Neurochirurgen in Köln-Porz und UNI Mainz bin ich ein Rätsel, ein Wunder vorallem wegen der erfolgten Gehirn-OP und Behinderungen. Die gesundheitlichen Erfolge in Lepzig körperlich und seelisch werden mir seit 1992 zunichte gemacht durch Verweigerung von Behandlungen und Badumbau, Verschwinden von Akten und keiner hilft. Schreiben kann ich nur mit zwei Fingern, ständige Ennnahme von starken Schmerzmitteln, Laufen kaum noch möglich, linker Arm total spastisch.
    Die Ex-DDR zu verlassen, habe ich mit meinem Leben bezahlt unverschuldet, daß es soweit kam, begann 1983 in Köln-Porz und endete auf dem Tisch der Bundesregierung bis zur Ausreise im März 1986, innerhalb von 8 Stunden. Dahinter steht eine Familiengeschichte, meine eigene, 1945 in Lepzig zur Adoption abgegeben und bis heute auf der Suche nach meinen Wurzeln, meiner Familie väterlicherseits.

    .

    Bei der AOK meine Krankenakte verschwunden, MDK-Gutachter erstellen Gutachten die nicht der Wahrheit entsprechen
    Ich bin seit 1982 100 %schwerbehindert, auf ständige Begleitung angewiesen. Mein Mann Blasenkrebs-OP, Augen-OP; Pflegegeld beangtragt, wurde abgelehnt

  9. Hallo ich interessiere mich für meine Tochter.
    Wo kann man das Gerät probieren, kaufen?
    Bitte um Antwort.

  10. Mein Vater leidet an MS. Könnte das Gerät da auch helfen? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

  11. Hallo, als ich sie mit ihrer Geschichte und Erfindung im Fernsehen sah, war ich total ergriffen und begeistert. Ich hatte vor fünf Jahren einen Hirntumor und Hirnblutung. Habe die gleichen Probleme wie ihre Tochter. Wann wird es soweit sein, dieses Gerät zu bekommen, und wo muß ich mich hinwenden? Wäre schön, wenn ich eine Rückmeldung bekommen würde, weil es wieder eine Chance auf Besserung wäre. Vielen Dank . Mit freundlichen Grüßen Krebs Ulrike

  12. Meine Tochter ist 2011 an einer Enzephalitis erkrankt und hat es bisher nicht geschafft wieder laufen zu lernen. Nun würde ich gern wissen ob das Gerät auch ihr helfen könnte. Ich möchte gern wissen wann das Gerät auf den Markt kommt und ob man es eventuell testen kann. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.Vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen
    K.Kozma

  13. Hallo, mein Vater ist seit letztem Jahr August aufgrund eines Schlaganfalls halbseitig gelähmt (rechtseitig). Kann aufgrund von Gymnastik und mit einer Hilfe (Stock) und leichtes Handhalten bis zu 20x hin- und herlaufen, wäre dieses Gerät etwas für meinen Vater?
    Ich würde mich über eine Antwort freuen.
    C. Ruhe

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *