Clevershower

clevershowerMichael Veith ist Erfinder des Clevershower Durschvorhangs. Dieser rundum-Spritzschutz kann ohne in die Wand zu bohren oder Dübeln an der Duschstange an- und abmontiert werden. Das schont nicht nur Wände und Fliesen, sondern ist auch extrem praktisch. Die Konstruktion ist hochwertig und langlebig aus verchromtem Stahlrohr und kann neben der innovativen Anbringung an der Duschstange selbstverständlich auf Wunsch auch auf herkömmlichem Weg via Klebepads oder Dübel-Set montiert werden. Ein Konzept, das auf der internationalen Erfindermesse iENA 2011 mit der Silbermedaille ausgezeichnet wurde. 40.000 EUR hat Veith bereits aus eigenen Mitteln in das Unternehmen investiert. Mit dem Kapital der Löwen könnte er das Unternehmenswachstum aufs nächste Level hebeln.

Kapitalgesuch

Gesuchtes Kapital 150.000 €
Beteiligungsquote 15%
Unternehmensbewertung 1.000.000 €

Schon bevor der Erfinder die Höhle der Löwen betritt, ist ein Clevershower im Studio aufgebaut. „Was die hier alles anschleppen,“ kommentiert Lencke Wischhusen. Als hätte er es gehört, betritt der Gründer die Bühne sichtlich verstört und nervös. Immer wieder stockt er beim auswendig gelernten Pitch, muss ablesen und neu anfangen. Frank Thelen geht sogar spontan zu ihm und umarmt ihn. Sobald es aber in den Produktpräsentationsteil geht, blüht der Erfinder, der eigentlich aus der IT-Branche kommt, auf. Bei den Worten „Ohne Bohren,“ horcht Judith Williams auf. Vural Öger zwängt sich in einen Clevershower, beklagt sich, der sei ihm zu eng. Michael Veith kondert, den könne man auch in anderen Formaten anbieten. Zum Teil sei das Kapital der Löwen auch dafür gedacht. Vural Öger glaubt dennoch, das Produkt sei nur etwas für Studentenwohnheime und kleine Wohnungen. Überhaupt seien neue Wohnungen so geschnitten, dass an eine Duschstange oder Kabine bereits gedacht ist.

Die Zahlen stimmen jedoch. 50 Prozent Marge hat der Erfinder beim Verkauf seiner Produkte. Mit 129 EUR finden die Löwen den Verkaufspreis viel zu hoch, doch Veith hat bereits 2.000 Stück verkauft. Thelen ist beeindruckt und drückt seinen Respekt aus. Michel Veith sei ein sehr guter Unternehmer, der ein gutes Produkt entwickelt und vor allem fertig gestellt habe, das er trotz des zu hohen Preises gut verkauft. Thelen kann sich aber für das Produkt an sich nicht begeistern und möchte daher ebenfalls nicht investieren. Michael Veith richtet den Pitch nun perfekt neu aus. Von der anfänglichen Nervosität ist nichts übrig. Nachdem die männlichen Löwen ausgestiegen sind, richtet er sich an die Frauen, denn die seien ohnehin die Hauptkundschaft. Die Löwinnen zeigen sich beeindruckt vom Produkt, möchten aber nicht investieren. Der Erfinder geht ohne Deal nach Hause.

Clevershower im Video

Ähnliche Kandidaten

Alle „Höhle der Löwen“-Kandidaten aus der Kategorie Zuhause & Unterwegs: Adamus | BlufixxBRÜMMI easysafe | Chilli IslandClevershower | Clicc | Denttabs | EinhornGlaselloGobl GürtelGrüezi BagHamaka | Kape SkateboardsKnick’n’Clean | Locca! | M.A.K.S.Michael HilgersMy Pillow Factory | NachtwaechterPaperShape | Penta-SensePopcornloopROCKYSauna-Spaß | Schnee Ade | SlashpipeSunny CageThronjuwel | Towell PlusTragfix | VocierWellmed Allergo | ZlideOn | zzysh


Teilnehmer der Sendung vom 23.09.2014 mit den Kandidaten Helen Bender | Knick’n’Clean | Meine Spielzeugkiste | Clevershower | Twins Fitness | Gobl Gürtel

amazonDas Buch zur Sendung

Erfolgreich Unternehmen Gründen
von Felix Thönnessen | Redline Verlag
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version

amazondhdl-spiel
Das Brettspiel zur Sendung
„Die Höhle der Löwen“

3-6 Spieler ab 12 Jahren | von Noris Spiele
ab EUR 20,94 zzgl. Versand

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *