Feral Stuff

feralstuff Der junge Programmierer Jonas Sieben, der schon mit 13 Jahren programmiert hat und mit 16 seinen ersten Onlineshop für Kaugummi betrieb, und der BWLer Trutz von Klodt haben gemeinsam das Modelabel Feral Stuff erfunden. Bei Feral Stuff gibt es Taschen, Shirts oder Pullover mit „Patches“, die via Klett-Dreieck auf dem Stoff befestigt werden können. So kann ohne Umziehen das Motiv gewechselt werden. Im Onlineshop bieten sie viele Motive zur Auswahl, aber auch einen Konfigurator zum Upload eigener Bilder. Mit dem Kapital der Löwen wollen sie ihre Jobs aufgeben, um sich komplett auf den Aufbau der Modemarke zu konzentrieren.

Kapitalgesuch

Gesuchtes Kapital            50.000 €
Beteiligungsquote 30%
Unternehmensbewertung          166.667 €

Aktuelle Produkte in der Sendung: Fensterschnapper ab 21,46 € | Tastillery Geschenkboxen ab 44,00 € | KeDDii Scoop Katzenstreuschaufel ab 14,99 € | 3bears Porridge ab 18,90 € | Yummynator Fressnapf ab 16,46 € | HappyPo Reise-Bidet ab 24,90 € | Tukluk Spielmatten ab 199,99€ |  Rokittas Rostschreck ab 18,90€ | Blinkerhandschuh ab 24,99 € | Parodont Zahnfleisch-Creme ab 6,02 € | Pony Puffin  anschauen | Fried Elements Tür-Hilfe-Set ab 15,49 € | RubberBüx Festivalhose ab 39,95 € | happy brush Schallzahnbürste ab 49,90 € | Veluvia Kapseln ab 49,99 € | ProtectPax Displayschutz ab 15,99 €  | Go Simply Heckklappenöffner ab 22,22€

Die Löwen sind sich uneinig, ob die Patches wirklich ein Trend werden können. Die Margen sind dabei sehr gut. Für 90 Cent werden die Patches produziert, für 12,90 EUR verkauft. Lediglich die Verkaufszahlen der letzten vier Monate sind noch nicht überzeugend. Auch die Unternehmensbewertung, die auf einer Umsatzprognose basiert, scheint unrealistisch hoch. Selbst die geschenkten Pullover können die Löwen nicht umstimmen. Frank Thelen beklagt sich sogar über die Qualität. Vural Öger flüstert sichtlich unsicher zu Judith Williams: „Würden junge Menschen so etwas tragen?“. Die Teleshopping-Queen erkennt als einzige, dass feral stuff eventuell ein Trend werden könnte. Nachdem sie eine Weile mit sich gerungen hat, entscheidet sie sich jedoch gegen ein Investment.

Was wurde anschließend aus Feral Stuff?

Jonas Sieben ist 2014 aus dem Startup wieder ausgestiegen und arbeitet als Programmierer für eine Agentur. Sein Mitgründer arbeitet weiter daran, das Unternehmen in die Profitabilität zu führen. Ein Weg dorthin war die Qualitative Verbesserung der Patches, welche inzwischen nicht mehr aufgenäht sondern aufgestickt sind.

Ähnliche Kandidaten

Alle „Höhle der Löwen“-Kandidaten aus der Kategorie Mode & Accessoires: ajoofaAlbert Kreuz | Antelope Suit |CrispyWallet | EarebelFeral Stuff | gloryfy | Jobbello | La Mode Abysalle | Limberry| ManPlanMorotaiPirate Business | RubberBÜXSugarShape | SkolderTwinkle Kid | Von Floerke | Vulpés ElectronicsWundersam


Teilnehmer der Sendung vom 09.09.2014 mit den Kandidaten Catewalker | Erdbär – Freche Freunde | Locca! | Meisterclass | MusicWorks | feralstuff

amazonDas Buch zur Sendung
„Erfolgreich Unternehmen Gründen“

von Felix Thönnessen | Redline Verlag
EUR 17,99 broschiert oder EUR 13,99 als Kindle-Version
amazondhdl-spiel
Das Brettspiel zur Sendung
„Die Höhle der Löwen“

3-6 Spieler ab 12 Jahren | von Noris Spiele
ab EUR 17,19 zzgl. Versand

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *