Katrin Linzbach im Interview (Bewusstsein braucht Raum)

bewusstseinHallo Katrin, Du hast mit Bewusstsein braucht Raum leider kein Investment der „Löwen“ bekommen. Konnte die Sendung dennoch für Investoren sorgen, die aufgrund der Ausstrahlung auf Euch zugekommen sind?

Die Sendung konnte nicht für Investoren sorgen, jedoch sind mehrere Verlage auf mich zu gekommen. Nach intensiven Gesprächen habe ich mich letztlich für den Knaur Balance Verlag entschieden. Am 1. Oktober werden die mittlerweile drei Karten Sets in einer neuen Auflage veröffentlicht. In meinem Onlineshop www.das-kartenspiel.de werden sowohl die Ausgaben aus dem Selbstverlag als auch die neuen Ausgaben verkauft.

Würdest Du noch einmal an DHDL teilnehmen? Kannst Du die Teilnahme anderen jungen Unternehmen empfehlen?

Ob ich wieder teilnehmen würde, kann ich nicht sagen. Zum damaligen Zeitpunkt war es die richtige Entscheidung. Eine pauschale Empfehlung für andere kann ich nicht abgeben. Das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, und jeder sollte für sich entscheiden, ob eine Teilnahme sinnvoll ist. Freunde von mir haben sich beispielsweise bewusst dagegen entschieden. Mit der Absage kamen viele andere, spannende Möglichkeiten rein, von denen sie sehr profitiert haben.

Was hat Dir die Teilnahme an DHDL gebracht? Wo stehst Du jetzt?

Wie schon gesagt, habe ich durch die Teilnahme einen Verlag gefunden, wofür ich sehr dankbar bin. Wie sich dadurch die Verkäufe entwickeln, wird sich zeigen. Die Auflagenzahlen liegen erheblich über dem, was ich selbst hätte finanzieren können.

Hier ist freier Platz für alles was Du noch sagen möchtest

Ich wünsche allen Teilnehmern der zweiten Staffel viel Erfolg und vor allem viel Freude. Auch wenn möglicherweise nicht das erwünschte Ergebnis eintritt, weiß man oft erst hinterher wofür es gut war.

Bewusstsein braucht Raum
amazonBewusstsein braucht Raum. Das Kartenspiel: Wie du deinen Alltag in 40 Tagen wundervoll gestaltest
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Folge 3
EUR 22,00 zzgl. Versand

Weitere Interviews mit Katrin Linzbach

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *