Axel Kaiser im Interview (DENTTABS)

denttabs-logoaxel-kaiserHallo Axel, Du hast mit DENTTABS leider kein Investment der „Löwen“ bekommen. Konnte die Sendung dennoch für Investoren sorgen, die aufgrund der Ausstrahlung auf Euch zugekommen sind?

Es gab zwar diverse Anfragen, aber nach genauerem Hinschauen entpuppten sich fast alle als nur „interessante“ Kreditgeber. Die wenigen „echten“ Finanzierer hatten ähnlich abstruse Vorstellungen, wie sie auch die „Löwen“ bei verschiedenen Projekten zeigten: Wenig Geld für viele Prozente…

Würdest Du noch einmal an DHDL teilnehmen? Kannst Du die Teilnahme anderen jungen Unternehmen empfehlen?

Für DENTTABS macht das Format keinen Sinn, da das notwendige Volumen, um ein Produkt dieser Art in den Markt zu bekommen, bei den Löwen schlicht nicht verfügbar ist.
Aber jungen Unternehmen würden wir den Auftritt auf jeden Fall allein um der Erfahrung willen empfehlen. Auch wenn die derzeitigen „Löwen“ vielleicht nur bedingt die „Partner“ sind, mit denen man sein Geschäft aufbauen möchte.

Was hat Dir die Teilnahme an DHDL gebracht? Wo stehst Du jetzt?

Die PR und die Erfahrung haben die ganze Sache für uns auf jeden Fall lohnenswert gemacht. Auch wenn es schade ist, dass das Format, anders als in den USA und GB, für die Unternehmen deutlich unprofessioneller wirkt…
Inzwischen stehen wir deutlich fester in Deutschland (http://denttabs.de/jetzt-kaufen), sind in mehreren europäischen Ländern vertreten, und wickeln derzeit unseren ersten Großauftrag mit China ab.

Hier ist freier Platz für alles was Du noch sagen möchtest

Das Format als solches ist großartig! Vielleicht sollte SONY-Pictures aber bei der nächsten Staffel doch lieber eine andere Auswahl bei den „Löwen“ ausprobieren… ;-)

Denttabs Tabletten
amazonDenttabs Stevia 380 Stk. Zahnputztabletten
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Folge 2
EUR 13,90 zzgl. Versand
denttabs Zahnbürste
amazonDenttabs Zahnbürste für Denttabs Stevia Zahnputztabletten
Nur als Zusatz-Produkt bestellbar
bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ Folge 2
EUR 4,90 zzgl. Versand

Weitere Interviews mit Axel Kaiser

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *